Über mich...
Meine Name ist Mike Hartenstein. Im Rahmen meiner Ausbildung im Bike-House Plauen, habe ich diese Ausarbeitung zum Thema Fahrrad-Technik geschrieben.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen der Seiten. Das Copyright liegt bei der Firma Bike-House in Plauen!

5. Matratzentransport auf Fahrrädern

Klingt das nicht lustig? Und das ist es auch. Vielleicht meinen Sie, dass es gar nicht möglich sei, eine Matratze auf einem Fahrrad zu transportieren. Nun, wir haben es für Sie ausprobiert und den Fahrradtypen gefunden, der sich am besten zum Matratzen-Transport eignet. Rennräder fallen zuerst weg, da der Rücken durch die sehr weit nach vorn gebeugte Sitzhaltung keine optimale Auflagefläche für die Matratze bietet, außerdem ist kein Gepäckträger als Stellfläche vorhanden. Mountainbikes besitzen meist auch keinen Gepäckträger, können aber durchaus noch nachträglich damit ausgestattet werden. Das bringt aber nur etwas, wenn die Fahrradgeometrie nicht zu sportlich ist, also ein aufrechtes Sitzen ermöglicht.


Am besten geeignet zum Matratzen-Transport sind die ganz gewöhnlichen City- oder Trekkingbikes oder noch besser Falträder, die  neben einem stabilen Gepäckträger auch noch über einen tieferen Einstieg verfügen, denn wenn die Matratze einmal auf dem Gepäckträger steht, können Sie beim klassischen Herrenrahmen Ihr Bein nur noch mit sehr vielen Verrenkungen über die Stange bringen. Hier wird dann die Matratze hochkant und quer zur Fahrtrichtung auf den Gepäckträger gestellt und festgeklemmt. Mit zusätzlichen Schnallen oder Schnüren kann man sie noch am Sattel oder am Gepäckträger selbst fixieren. Da das ganze jetzt noch ziemlich wackelig ist, müssen Sie nun der Matratze den nötigen Halt geben, indem sie an Ihren Rücken gelehnt wird und mit einem Gurt um Sie herum festgezogen wird. Das war's schon. Nun brauchen Sie Ihren Matratzenkauf mangels Auto nicht länger hinauszögern, sondern können gleich losradeln. Am besten wählen Sie dazu einen Tag, an dem der Wind vom Matratzen-Laden zu Ihnen nach Hause weht, denn dann brauchen Sie nicht einmal zu treten, weil die Matratze wie ein Segel wirkt.